Basel Veröffentlicht am Allgemein

Das Schweizerische Tropen- und Public Health-Institut (Swiss TPH) ist ein weltweit renommiertes Institut auf dem Gebiet der globalen Gesundheit mit besonderem Fokus auf Länder mit niedrigen und mittleren Einkommen. Assoziiert mit der Universität Basel, verbindet das Swiss TPH Forschung, Lehre und Dienstleistungen auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene. Etwa 850 Personen aus über 80 Ländern arbeiten am Swiss TPH in Bereichen wie Infektionskrankheiten und nicht-übertragbare Krankheiten, Umwelt, Gesellschaft und Gesundheit, sowie Gesundheitssysteme und -programme.

 

Als Mitarbeiter:in der Gruppe Household Health Systems Research unterstützen Sie das
SwissLEGIO-Studienteam als:

 

Projektmitarbeiter:in (50-100%)


***** Applications may also be submitted in English *****

***** Les candidatures peuvent être soumises en français *****

Das Projekt

Die Legionärskrankheit ist eine schwere Form der Lungenentzündung, welche vom Bakterium Legionella verursacht wird. Die Infektion ist beim Bundesamt für Gesundheit (BAG) meldepflichtig. Die Zahl der gemeldeten Legionärskrankheitsfälle nimmt in der Schweiz stetig zu, jedoch es ist nach wie vor unklar, wo und unter welchen Umständen sich die Patienten infizieren.

Das Swiss TPH führt eine prospektive nationale Fall-Kontroll-Studie zur Legionärskrankheit mit molekularen Identifikation von Infektionsquellen in der Umwelt durch (SwissLegio). Die Studie erfolgt in Zusammenarbeit mit dem BAG, dem Nationalen Referenzlabor für Legionellen, dem Universitätsspital Basel und dem Konsortium "Legionellenkontrolle in Gebäuden" unter der Leitung der Eawag (ETH Zürich). Die Studie besteht aus fragebogengestützten Interviews, um die Risikofaktoren für eine Ansteckung mit der Legionärskrankheit zu ermitteln. In einem zweiten Schritt werden Legionellen-Proben von Patienten sowie aus deren Wohnung und anderen Umgebungen gesammelt. Alle gewonnenen Legionellen Isolate werden mittels Whole Genome Sequencing (WGS) analysiert und verglichen.

Ihre Aufgaben

  • Planen von Terminen für Interviews und Umweltproben
  • Datenerhebung mittels Fragebögen und persönlichen Interviews (im Krankenhaus, zu Hause oder per Telefon)
  • Unterstützung unseres Laborpersonals bei der Entnahme von Umweltproben (Aufsuchen der Wohnungen der Patienten und Entnahme von Proben aus Duschen, Küchenarmaturen, Gartenschläuchen usw.)
  • Unterstützung beim Datenmanagement und der Datenbereinigung

 

 

Ihr Profil

  • BSc, MSc oder Abschluss einer höheren Fachschule in einer gesundheitsbezogenen Disziplin (Biologie, Pharmazie, Medizin, Pflegewissenschaften, Public Health, medizinische Anthropologie oder ähnliches) oder abgeschlossene Ausbildung als «Fachmann/-frau Gesundheit EFZ» oder «medizinische Praxisassistent:in»
  • Fliessende Kenntnisse von mindestens einer Amtssprache (Deutsch, Französisch, Italienisch); Französisch- und Italienischsprechende müssen gute Deutsch- oder Englischkenntnisse aufweisen.
  • Aufgeschlossene, sensible und einfühlsame Persönlichkeit mit starken Kommunikationsfähigkeiten
  • Selbstständige und proaktive Arbeitsweise
  • Gute PC und Tablet-Anwenderkenntnisse
  • Zeitliche Flexibilität (Interviews können ausserhalb der Bürozeiten stattfinden) und Bereitschaft innerhalb der Schweiz zu reisen. Führerschein Kat. B ist von Vorteil
  • Erfahrung in der Patientenversorgung, in der Forschung oder in der Durchführung von Studien gemäss "Good Clinical Practice" ist von Vorteil

 

Wir bieten:

  • Eine spannende Stelle zu einem Thema mit hoher Public Health Relevanz
  • Kontakt zu Akteuren des Schweizer Gesundheitswesens (Ärzte, BAG, klinische Laboratorien) und Forschern aus dem Life-Science Sektor
  • Ausbildung und Einblicke in die Durchführung einer grossen epidemiologischen Studie
  • Zertifizierte Ausbildung in Forschungsethik
  • Arbeiten in einem interdisziplinären und internationalen Umfeld am Swiss TPH
  • Flexible Arbeitsbedingungen

 

Das Swiss TPH praktiziert Chancengleichheit und setzt sich für hervorragende Leistungen durch Vielfalt ein.

 

 

Übermitteln Sie uns bitte folgende Bewerbungsunterlagen über den untenstehenden Link:

  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben mit Angabe des idealen Arbeitsaufwands (50-100 %)
  • Angaben zur Lohnvorstellung
  • Diplome und Arbeitszeugnisse (falls vorhanden)
  • Kontaktdaten von 2-3 Referenzpersonen

 

Bitte beachten Sie, dass wir ausschliesslich Direktbewerbungen über unsere Onlineplattform (Stellenbeschreib in Englisch: Research Assistant (50-100%)) berücksichtigen können: https://recruitingapp-2698.umantis.com/Jobs/All. Bewerbungen via Post oder E-Mail sowie von Agenturen werden somit nicht berücksichtigt.

 

 

 

Kontakt

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie: Fabienne Fischer (Telefonnummer: +41 61 284 87 47 oder Email: f.fischer@swisstph.ch) oder Prof. Daniel Mäusezahl (daniel.maeusezahl@unibas.ch)

 

 

Rahmenbedingungen

Vertragsbeginn:          März 2022 oder nach Vereinbarung

Arbeitsort:                   Basel / Allschwil. Home office Tage möglich nach Vereinbarung.

Vertragsdauer:           12 Monate

Arbeitspensum:          50-100%

 

 

 

Über das Unternehmen

Swiss Tropical and Public Health Institute
Socinstrasse 57

Stellenangaben

Status: Offen Anzahl Vakanzen: 1 Stellenkategorie: Befristet Erfahrung in Jahren: 1 Gehalt: Verhandelbar Publish date: 08 Nov 2021

Stellenbewerbung

Sorry! application is not available.